Ausflug zum verschneiten Geroldsee

Ausflug zum verschneiten Geroldsee

Der Wagenbrüchsee erstrahlt im kalten Weiss

Nachdem in den letzten Tagen reichlich Neuschnee gefallen ist und der Wetterbericht strahlenden Sonnenschein bei zapfigen Temperaturen für Mittwoch versprochen hat, war mir klar. Ich werde meinen freien Tag in der Früh nutzen und auf Motivjagd im frischen Schnee gehen. Ich hatte die Idee vom Wagenbrüchsee wie er im kalten Weiss erstrahlt.

Als am frühen Morgen der Wecker klingelte, war ich mir noch nicht wirklich sicher, ob der versprochene Sonnenschein auch einsetzt. Aber egal… ich werde zum fotografieren gehen. Kamera incl. Equipment hatte ich bereits ab Vorabend gepackt. Schneeschuhe lagen ebenso bereits im Auto um auch spontan loszuziehen. Nachdem ich mir mein warmes Winteroutfit übergeschmissen hatte, ging es kurz nach acht Uhr Richtung Mittenwald, um am Wagenbrüchsee, umgangssprachlich Geroldsee, meine verschneiten Wintermotive einzufangen. Ich hoffte auf unberührte Natur, frischen Schnee und eisige Kälte. Der frische Schnee und die eisige Kälte ließen mich nicht im Stich. Es hatte gefühlte -20°C, gefrorene Zehen inklusive. Leider war das mit der unberührten Natur so eine Sache. Es gab schon etliche Spuren durch den Neuschnee, anscheinend durch andere Fotografen, die der selben Idee nachhingen wie ich. Auf weitere Distanz konnte ich zudem bereits drei andere Fotografen ausfindig machen. Allerdings schien es, dass sie mit ihren Aufnahmen bereits fertig waren. Ihnen ging es wahrscheinlich um die blaue Stunde kurz vor Sonnenaufgang. Ich hingegen wollte den Sonnenaufgang hinter dem Karwendel aufgehen sehen. Und ich wurde nicht enttäuscht. Nachdem ich mir meine Schneeschuhe untergeschnallt hatte ging es den weißen Hang mit seinem tiefen Schnee hinauf. Der Hang, der unberührte Natur normalerweise versprechen sollte, war durchpflügt von Fußspuren. Allerdings nur im unteren Bereich. Also entschloss ich mich, den kompletten Hang hinaufzusteigen. Mit Schneeschuhen war dies kein Problem und so kam ich zügig an die von mir gewünschte Stelle. Oben angekommen hieß es, Stativ und Kamera aufstellen, Filter anbringen und warten auf den Sonnenaufgang. Mein Timing war perfekt, keine zehn Minuten später ging die Sonne hinter dem Karwendel auf. Und ich sage Euch, das ist ein Erlebnis. Da ich einen Hang am Gerolder gewählt hatte der genau Richtung Osten zeigte, wurde ich von der aufgehenden Sonne in ein warmes Licht gehüllt. Ich konnte erst beobachten wir über mir, die Baumwipfeln in einem Glanz strahlten und die Sonne immer mehr an Größe gewann. Meter für Meter verdrängte die aufgehende Sonne die dunkle Nacht und hüllte alles in eine strahlende glitzernde Winterlandschaft. Es war ein atemberaubendes Erlebnis… aber seht selbst. An diesem frühen Morgen entstanden einige Bilder die ich Euch in diesem Blog nicht vorenthalten möchte.

Viel Spaß beim bestaunen meiner Bilder „Der Wagenbrüchsee erstrahlt im kalten Weiss“

Ausflug zum verschneiten Geroldsee

Ausflug zum verschneiten Geroldsee

Ausflug zum verschneiten Geroldsee

Ausflug zum verschneiten Geroldsee

Ausflug zum verschneiten Geroldsee

Ausflug zum verschneiten Geroldsee

Ausflug zum verschneiten Geroldsee

Ausflug zum verschneiten Geroldsee

Ausflug zum verschneiten Geroldsee

Ausflug zum verschneiten Geroldsee

Ausflug zum verschneiten Geroldsee

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Wie ist Deine Meinung?